Erlebe W&H

W&H Video Channel

News

#kurzmalweg reloaded

Da staunte die Hinterachse meines geliebten 4-rädrigen Vehikels nicht schlecht, als plötzlich wieder Hochbetrieb im Fahrzeug herrschte: gerammelt voll mit unserem Dreamteam Piezomed und Implantmed begann die erste Reise – back to reality … Bevor die zwei Hauptdarsteller in der Chirurgie ihren langersehnten Auftritt hatten, galt es jedoch zuerst einmal einen Prophylaxekurs zu unterstützen.

Ihr persönlicher Wissensupload im Herbst!

W&H bringt mit einem Gratis-Angebot an Webinaren frischen Wind auf das virtuelle Parkett. Nutzen Sie diesen Herbst für Ihre individuelle Weiterbildung und lernen Sie von internationalen Experten. Steigern Sie Ihre klinische Effizienz ganz einfach und bequem – mit dem W&H-Distance-Learning, völlig kostenfrei und allen Reisebeschränkungen zum Trotz.

AEROSOL & KONTAMINATION
Ein Risiko für den Patienten und das zahnärztliche Team?

Mit der Initiative #dentalsunited möchte W&H einen Beitrag für die Dentalbranche leisten, damit „Professionals“ auf der ganzen Welt schnell und sicher zurück ins normale Geschäftsleben finden. Im ersten Schritt haben wir Sie um Unterstützung gebeten und gefragt, was für Sie ganz aktuell und in naher Zukunft wirklich wichtig ist. Sie haben zahlreich geantwortet – wir haben fast 400 E-Mails erhalten und viele Fragen beschäftigten sich mit dem Thema "Umgang mit Aerosol in der Zahnarztpraxis".

Update aus dem Homeoffice

Noch immer ist der KURZ im Homeoffice und nicht auf Reisen. Und was macht er da so, den lieben langen Tag? Ideen für eine stylische Image-Kampagne entwickeln. Und Weichgewebsaugmentation in privater, mal etwas anderer Form – schließlich bringen Scherben nicht immer Glück ;-)

W&H gedenkt Pionier

Am 31. Juli 2020 ist Dr. Karl-Ludwig Ackermann, Filderstadt (Deutschland), völlig unerwartet und plötzlich verstorben. Damit verliert die gesamte Branche einen langjährigen Freund, Wegbegleiter, Pionier und Mentor.

#dentalsunited

Gerade in Krisenzeiten zeigt sich, wie wichtig Zusammenhalt ist. Daher ist es uns ein Anliegen, unser Know-how zu teilen und „Professionals“ auf der ganzen Welt zurück ins normale Geschäftsleben zu begleiten. Gemeinsam wollen wir den Herausforderungen der Covid-19 Pandemie begegnen, dabei bestmöglich supporten und neue Wege aufzeigen. Dazu haben wir die Kampagne #dentalsunited ins Leben gerufen.

NIWOP – Teil 1: Die Vorbehandlung

NIWOP ist ein planbarer Workflow, der bereits weit vor der Implantation beginnt und sich über die prothetische Versorgung hinaus fortsetzt. Ziel ist, neben der eigentlichen Implantatsetzung, auch die Häufigkeit biologischer Komplikationen, wie periimplantäre Mukositis und Periimplantitis, zu minimieren. (Die Vorbehandlung nach Beiträgen von PD Dr Kristina Bertl, PhD, MBA, MSc)

Ultraschallaktiviertes mechanisches Biofilmmanagement

Ein dauerhafter Erhalt der periimplantären Gesundheit und die damit verbundene zielgerichtete Vorbeugung periimplantärer Erkrankungen sind von wesentlicher Bedeutung bei der Sicherung eines langfristigen Implantaterhalts. Der hier beschriebene Patientenfall zeigt die Einsatzmöglichkeiten eines piezoelektrischen Ultraschallscalers im Rahmen der UIT zur effizienten Reinigung von Zahn­ und Implantatoberflächen.

Quick Connect by W&H: die innovative Adapterlösung für die Assistina Twin

Das W&H-Pflegegerät Assistina Twin wurde um die neue Adapterlösung „Quick Connect by W&H“ ergänzt. Damit sind ab sofort noch einfachere und schnellere Adapterwechsel möglich. Das bringt optimierte Arbeitsabläufe und mehr Effizienz in der Praxis.

Ein Jahr NIWOP

,,No Implantology without Periodontology": Bei steigender Prävalenz von Parodontalerkrankungen und stetig zunehmendem Alter der implantologisch zu versorgenden Patienten liegt die Notwendigkeit einer systematischen Herangehensweise auf der Hand. pip sprach mit Dr. Martina Banze, Director Scientific Marketing und Bernhard Eder, Produkt Portfolio Management für Prophylaxe & Parodontologie.

Breaking News aus dem Homeoffice

Wir haben ja schon viele Spielereien mit Christians Namen veranstaltet. Ganz neu wurde für ihn in den letzten Wochen der Begriff der KURZarbeit definiert. Zeitlich sowie örtlich taten sich für Christian ganz neue Horizonte auf und der Fahrrad-Tacho knackte dank herrlicher Frühlingssonne die 1.000-Kilometer-Marke. Breaking News aus dem Rosenheimer Homeoffice sind online. Und wer mag, kann sich stylischen W&H-Mundschutz sichern.

Zwei klasse Mädels und eine strahlende Biofilmprinzessin

Drei Ladys bildeten den Mittelpunkt von Christians Universum in den letzten Wochen. Eine davon heißt Nina und kommt aus München. Wer die anderen beiden sind? Blogbeitrag klicken und nachlesen. Und pinke Geburtstagsgrüße gab es auch noch!

Eine Steuerung – zwei Geräte

Bequem, kabellos und effizient präsentiert sich die neue W&H-Prophylaxelösung. Ab sofort lassen sich der Proxeo Ultra Piezo Scaler PB-530 und das kabellose Proxeo Twist Poliersystem PL-40 H mit nur einer kabellosen Fußsteuerung steuern. Das erleichtert nicht nur die Bedienung, sondern sorgt auch für mehr Effizienz im Arbeitsablauf.

Modern und intuitiv:
Zweifaches Triple für W&H-Design

Wenn Mensch und Technik zusammentreffen, spielt benutzerfreundliche Bedienung eine entscheidende Rolle. Für das österreichische Unternehmen W&H steht genau diese im Zentrum der Designentwicklung medizintechnischer Produkte. Die unverwechselbaren W&H-Designs überzeugten gleich zwei internationale Jurys: Beim Good Design Award 2019 in den USA und beim German Design Award 2020 wurden drei W&H-Produkte ausgezeichnet.

E = mc2? Nö.
Heute heißt es P2 = K + S

Die Hochzeit zweier Münchner Professoren stand für Christian kürzlich an. Um 4 Uhr musste die Party leider beendet werden, der Reinigungsflotte sei Dank. Danach hieß es Curriculum-Zeit in Forchheim. 2 Städte, 2 Events – jetzt reinschnuppern in Christians Blogbeitrag.

W&H hilft den Kindern der „Sonneninsel“

Wohlfühlen und Kraft tanken – für viele Familien ist die Sonneninsel in Seekirchen ein Ort, der Geborgenheit und Hilfe schenkt. Das Nachsorgezentrum begleitet Kinder dabei, einen neuen Alltag zu erkunden, und das abseits ihrer Krankheit. Das Medizintechnikunternehmen W&H unterstützt die wertvolle Arbeit der Sonneninsel und spendet 2.000 Euro.

W&H begeistert Jugendliche der NMS Bürmoos

Hightech, Naturwissenschaft und Ideen von morgen: das Salzburger Medizintechnikunternehmen W&H lud Schülerinnen und Schüler der Neuen Mittelschule Bürmoos ein. Die spannenden Einblicke in die Welt der Technik begeisterten die Fachkräfte der Zukunft.

Individuelle Parodontitis Nachsorge: Ein Fallbericht

Der folgende Fallbericht schildert einen männlichen, 1967 geborenen Patienten mit chronischer, bereits stark fortgeschrittener Parodontitis mit Furkationsbefall. Der erste Aufnahmebefund zeigt generalisiert 6-8 mm tiefe Zahnfleischtaschen. Der letzte Zahnarztbesuch vor Beginn der Therapie in unserer Klinik lag zehn Jahre zurück.

Warum die Vorbehandlung und ein stabiler parodontaler Zustand so wichtig sind

Periimplantäre Mukositis und Periimplantitis sind leider häufig auftretende biologische Komplikationen. Ziel des NIWOP-Workflow ist es, die Häufigkeit dieser biologischen Komplikationen zu verringern. - von PD Dr. Kristina Bertl, PhD MBA MSc

Hallo, ich bin Lisa, Lisa – incredible!

Für alle, die mich noch nicht kennen, ich bin ein W&H-Sterilisator. Und ich feiere meinen zwanzigsten Geburtstag. Aus diesem Anlass möchte ich meine Geschichte erzählen – eine wirklich unglaubliche Geschichte!

KISS on SNOW und eine verrückte Paella-Pfanne

Satte Minusgrade in Kitzbühel, sonnige 20 Grad auf Malle – unterschiedlicher könnten die Arbeitseinsätze von Christian und Roland Mitte Januar wohl kaum sein. Heute im Rückblick: Das winterliche KISS-Symposium versus das sommerliche Unternehmensjubiläum von praxisDienste. KISS on SNOW und eine verrückte Paella-Pfanne.

An die Pulver, fertig, los – Neues Trio für die Prophylaxe

Unter dem Motto „Proxeo – Prophy for Professionals“ präsentiert W&H sein erweitertes Portfolio für die maschinelle Belagentfernung. Proxeo unterstützt den kompletten präventiven Workflow auf Basis wissenschaftlicher Empfehlungen für jeden Patienten und jede Indikation. Im folgenden Beitrag werden die drei neuen Prophylaxepulver vorgestellt. - von Christin Bunn, Prophylaxe Journal 5 (2019)

Hello 2020 und welcome back, liebe Leser

Der KURZ meldet sich aus der Weihnachtspause zurück und war natürlich fleißig. Denn was darf als Jahresauftakt nicht fehlen? Genau, ein Jahresrückblick. Da hatte ich als dentaler Weltenbummler ganz schön zu tun. So viel Tolles ist in 2019 passiert, beeindruckende Treffen, nachhaltige Gespräche – einfach viele schöne Momente, auf die ich mit einem Lächeln zurückblicke.

Implantmed im Afrika Härtetest

Seit 2010 unterhalten Zahnärzte, Techniker und zahnmedizinische Fachangestellte aus Deutschland im Rahmen der „Dentists Without Limits Foundation“ (DWLF) ein Hilfsprojekt in Siavonga, Sambia. Behandlungen werden sowohl in der Zahnstation im örtlichen Krankenhaus in Siavonga als auch bei den Menschen im Umland durchgeführt – immer dabei: ein Implantmed von W&H.

Die mundgesunde Diabetikerin

Eine 51-jährige mundgesunde Diabetikerin stellt sich zur Präventionssitzung vor. Die Blutzuckerwerte sind stabil bei einem HbA1c = 6,2 %, folglich gilt sie mit dem entsprechenden Medikament Metformin (Antidiabetikum) als suffizient eingestellt. Die Patientin hat keine bestehenden Versorgungen oder orale Vorerkrankungen. Anhand der aktuellen Befunde lässt sich eine Gingivitis bei sonst stabilem Zustand feststellen.

Der Endokarditis-Patient mit aktiven Kariesläsionen

Der Patient ist 39 Jahre mit Z.n. Herzklappenersatz wegen Klappenfehlers und Endokarditis. Als Antikoagulans (Gerinnungshemmer) wird regelmäßig ASS 100 eingenommen. Aus dem Bereich Lebensstil ist die Ernährungsweise als kariesfördernd einzustufen, da mit hoher Regelmäßigkeit zuckerhaltige Lebensmittel sowie sechs bis sieben Mahlzeiten täglich verzehrt werden.

Die gesunde Patientin mit parodontaler Vorerkrankung

Die 68-jährige Patientin hat keine zahnmedizinisch relevanten allgemeingesundheitlichen Vorerkrankungen oder Medikation, auch aus dem Lebensstil ergibt sich kein besonderes Risiko. Die Patientin hat zwei Implantate (3. Quadrant, seit fünf Jahren) sowie eine parodontale Vorerkrankung (Parodontitis Stadium IV, Grad B) mit Zahnverlust.

Der Transplantationspatient mit Gingivawucherungen

Ein 71-jähriger Patient mit Z.n. Nierentransplantation und Hypertonie (Bluthochdruck) stellt sich vor. Bedingt durch die Krankengeschichte ist eine Dauermedikation mit Cyclosporin, zur Unterdrückung der Immunabwehr, und Amlodipin, zur Blutdrucksenkung, erforderlich. Außerdem berichtet der Patient über empfindliches Zahnfleisch und Zahnfleischbluten.

Berlin Klappe die Letzte & Christmas Wishes

Die 36. Jahrestagung des BDO ist geschafft. Und damit für Christian die letzte Veranstaltung in grüner Mission für 2019. Die einen arbeiten in Berlin, die anderen feiern in Bürmoos – dazwischen Eisstockschießen und „private beef“ Club. Neugierig? Nachlesen! Im neuen Blogbeitrag!

KURZtrip nach Berlin

Was macht man als Aussteller auf einem Kongress ohne Theke? Na improvisieren! Das tat Christian beim Prophylaxe-Kongress des Philipp-Pfaff-Instituts in Berlin. Zumindest am Freitag. Manchmal hält der Nikolaus eben ganz besondere Überraschungen bereit.

Nordwärts again

Der Christian, der wird noch zum echten ‚Hamburger Jung‘ werden, denn es ging "Nordwärts again". Schietwetter von oben, beste Stimmung unten und ganz nach unten ging es KURZ auch – in den legendären Ring der Kiez-Kneipe „Zur Ritze“. Über all das, grüne Wichtel und clevere Mobilitätskonzepte informiert der neue Blogbeitrag.

Leipziger Allerlei

Leipziger Allerlei gabs für Christian letzte Woche. Nicht kulinarisch, aber in Form unterschiedlichster Termine. Zwischendurch stand eine Verlagsführung bei der Oemus Media AG auf dem Programm. Und die Frieda-Frau hat er kennengelernt alias Lisa Angermann, „The Taste“-Gewinnerin 2017. Was sonst noch so los war auf Christians KURZ-Trip durch Saxonia, das gibt’s im neuen Blogbeitrag zu lesen!

Interview mit Prof. Stavropoulos

Die 17. Bienniale Konferenz der IAP in Bangkok bot eine Reihe an Vorträgen und Workshops im Bereich der Parodontologie. Neben der Diskussion über neue Entwicklungen und aktuelle Vorgehensweisen zur Behandlung parodontaler Erkrankungen wurden tiefere Einblicke in die Zusammenhänge zwischen systemischen und parodontalen Erkrankungen sowie therapeutische Ansätze gezeigt. Ein Praxistag bot interaktive Workshops mit der Möglichkeit, von renommierten Experten in ihren jeweiligen Fachgebieten zu lernen und Patientenfälle zu besprechen.

Baumarkt am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen

Currywurst, Schweinekiefer und rohe Eier sind die Stars Christians letzter Woche. Schon wieder ein kulinarischer Business-Ausflug? Mitnichten :-) Was das ganze mit einem Baumarkt in Heidelberg zu tun hat, das gibt’s im neuen Blogbeitrag zu lesen.

W&H beim FutureZone Award 2019 ausgezeichnet

Mit der neuen Marke ioDent® bringt W&H intelligente Produkte und Services auf den Dentalmarkt und revolutioniert damit die Behandlungsprozesse für Arzt und Patient. Für diese zukunftsweisenden, smarten Lösungen wurden das Medizintechnikunternehmen und sein Kooperationspartner dataformers nun beim FutureZone Award 2019 mit einem Platz unter den Top 3 in der Kategorie „Internet of Things“ ausgezeichnet.

Moin Moin auf Umwegen

Vom Süden in den Norden – Christian war wieder auf Tour #Moin Moin auf Umwegen Wenn die Lufthansa streikt, dann hat es niemand leicht. Schon gar nicht Christian! Der musste von München nach Hamburg mit der Bahn reisen und hatte einen Tag der Superlative. Macht aber gar nichts, denn das Curriculum der DGMKG war trotzdem ein voller Erfolg.

W&H sagt 80 Jubilaren DANKE!

Erfolg entsteht, wenn alle an einem Strang ziehen. Das haben auch 80 W&H-Mitarbeiter bewiesen, die durch ihre langjährige Mitarbeit und ihr Engagement zum Erfolg von W&H beitragen. Bei einer Jubilarfeier sagte das Bürmooser Medizintechnikunternehmen auf persönliche Art und Weise „Danke“ für 1.985 Jahre Betriebszugehörigkeit.

Die neue Generation von W&H-Sterilisatoren: ein herausragendes Benutzererlebnis

Sicherheit und Intelligenz – das sind die beiden Schlüsselbegriffe für die neue Generation von W&H-Sterilisatoren. Die neuen Lisa- und Lara-Modelle sind mit modernster Technologie ausgestattet, die den Kunden bei der Bewältigung seiner aktuellen und künftigen Herausforderungen unterstützt und mehr Effizienz und Sicherheit im Wiederaufbereitungs-Workflow zahnärztlicher Praxen ermöglicht. Interview: Dr. Ing. Marino Luigi Magno, Mitglied der Geschäftsleitung von W&H Sterilization.

Ein Winkelstück wird zur Premiummarke

Den Produkteinkauf vergleicht Dr. Dominik Brunnhuber gerne mit einem Zahnarztbesuch: Primär geht es um Qualität und ein solides Ergebnis. Für eine langfristige Bindung sind jedoch weitere Parameter entscheidend. Ein Interview über Werte, Nachhaltigkeit und Kontinuität.

Christiano goes Fuerteventura

Work, work, work hieß es für Christian auf Fuerte. Denn jährlich grüßte das Expertensymposium, auf dem auch die Turbinen-Zwillis in diesem Jahr nicht fehlen durften. Superstars in der Praxis müssen eben auch mal Chillen :-) Was sonst noch so auf den Kanaren los war und warum Christian schon großer Erschöpfung bei der Anreise zum Münchner Flughafen erlag finden Sie im neuen Blogbeitrag. Die Akkus wurden übrigens bei einem zünftigen Weißwurstfrühstück wieder aufgefüllt.

Knochenjob 2.0 & die Bioflim-Mafia

Die dritte Oktoberwoche samt Weekend hatten es in sich. Bezogen auf das liebe Wetter und auch so im Allgemeinen. Wettertechnisch erwartete mich ein Herbst wie aus dem Bilderbuch – und damit ideale Voraussetzungen, um mal wieder ordentlich in die Pedale zu treten. Daraus wurde aber nichts, denn ich durfte in dentaler Mission KURZ mal nach Stuttgart, gefolgt von gleich zwei Events in München.

Schweinskopf al dente & ein Pilotbohrer

Vom 10. bis 12. Oktober führte es mich ins Salzburger Land, genauer gesagt nach Saalfelden. KURZstrecke und fast ein Heimspiel sozusagen. Anlass meiner Reise in das wunderschöne Saalfelden? Das an diesen Tagen stattfindende Oral Reconstruction Symposium von Alltec Dental – das ist die österreichische Vertriebsorganisation von Camlog. Jetzt hat der ein oder andere Leser sicherlich wieder was gelernt :-)

Fortbildungsreise mit Gerl Dental

Zukunftsfragen unter der südlichen Sonne wagen – Rückblick & Ausblick einer Fortbildungsreise mit Gerl Dental Gastbeitrag von Dr. Michael Bach Vier Tage geballtes Existenzgründer-Know-how gepaart mit einer ordentlichen Portion italienischem Flair am Gardasee – das gab es vom 10.-15. September in Form einer grandiosen Fortbildungsreise von Gerl Dental und W&H in Brusaporto (Bergamo). Und ich war selbstverständlich mit dabei :-) Wenn schon die Niederlassung ruft, warum dann nicht einmal „a la Pasta“ fortbilden? Ganz genau! Das dachten sich außer mir auch noch andere Fortbildungsinteressierte, sodass eine schöne Runde zustande kam.

Camlog meets Wiesn

Jo mei – is denn 'etz scho wieda Wiesn Zeid? Aber ja! Doch bevor es auf die Wiesn ging, stand erst einmal hochkarätige Fortbildung auf dem Programm, denn Camlog lud zum Chirurgiekurs für Fortgeschrittene ins Implantat Competence Centrum im Herzen der Stadt. Und so kamen dort Fortbildungsinteressierte unter dem Motto „Trends, Entwicklungen, Innovation – State of the Art in der Implantologie“ in den Genuss eindrucksvoller Vorträge von Dr. Claudio Cacaci und Dr. Peter Randelzhofer.

350 begeisterte Zukunftstechniker beim W&H-Ausbildungstag

Eine Karriere beim Innovationsführer hört sich vielversprechend an! Davon überzeugten sich auch zahlreiche technikaffine Mädchen und Burschen, die heute, am 18. Oktober, das Medizintechnikunternehmen W&H in Bürmoos kennenlernten. Die Jugendlichen staunten über die vielseitigen Möglichkeiten und Zukunftsperspektiven in 10 spannenden Lehrberufen.

Berlin at its best

Von Lissabon ging es für Christian nach Bronxlin. Ein Auto ohne Räder, eine ganz besondere Audienz im Philipp-Pfaff-Institut und E-Scooter, die auch ohne Höchstgeschwindigkeit und Helm ausgesprochen gefährlich sein können.

EAO in der Stadt des Lichtes – Learning never ends

Lissabon! Du Schöne! EAO in der Stadt des Lichtes – Learning never ends. Für Christian ging es anlässlich der diesjährigen EAO nach Portugal. Und hier fiel er mehrfach in Love. Pasteis de nata und Sonnenuntergänge wie aus dem Bilderbuch. Muss man dazu noch mehr sagen? Gearbeitet wurde übrigens auch :-)

Der Knochenjob

KURZ mal weg ging es für mich am dritten Septemberwochenende ins malerische Freiburg. Mit dabei: Viele tolle Sachen, die das Leben schöner machen. Wie gut, dass die Autoindustrie den Kombi erfunden hat, denn so konnten es sich 25 Kursgeräte auf meiner Hinterachse so richtig schön gemütlich machen.

KURZ mal weg – Christian on Tour

Hello Oktober! Hello Herbst! Er steht in den Startlöchern und hat neben bombastischen Tagen bekannterweise auch nasse sowie schmuddelige Phasen im Gepäck. Macht aber gar nichts, denn Sie können es sich ab sofort vor PC, Laptop und Smartphone so richtig schön gemütlich machen. Here it comes: Der neue Blog von W&H.

Building a ‘Bridge to the future’

Als Aussteller beeindruckte W&H das Fachpublikum mit seinen zukunftsweisenden ioDent®-Lösungen sowie Konzepten zu Behandlungsworkflows wie NIWOP. Gemeinsam mit Osstell AB, Mitglied und Technologiepartner der W&H-Gruppe, wurden die neuesten Entwicklungen für eine optimierte Behandlungsplanung vorgestellt. Auf dem Osstell Scientific Symposium am 26. September verzeichneten Organisatoren und Referenten mit rund 400 Teilnehmern einen neuen Besucherrekord!

NIWOP markiert Trend auf ISDH in Brisbane

Vom 15. bis 17. August fand das 21. International Symposium on Dental Hygiene 2019 (ISDH) in Brisbane/Australien statt. Unter dem Motto "LEAD – Leadership, Empowerment, Advances & Diversity" wurden neueste Trends und wissenschaftliche Erkenntnisse rund um die Zahnhygiene vorgestellt. Mit detaillierten Einblicken in das NIWOP-Konzept, machte W&H interessierte Fachbesucher mit seinem evidenzbasierten Workflow für die Vorbehandlung, Implantation und Nachsorge vertraut.

Die Premiummarke Synea feiert 20. Geburtstag

Innovativ, kraftvoll und schön – so präsentiert sich die W&H Synea-Reihe. Und das seit nunmehr 20 Jahren. Damit hat sich Synea als Standard in der Zahnarztpraxis etabliert und bietet Anwendern beim tagtäglichen Einsatz gleichermaßen Sicherheit wie Effizienz.

13 neue Lehrlinge starten bei W&H durch!

Engagement, Leidenschaft und die Motivation, etwas bewegen zu wollen: 13 junge Talente beginnen ihren beruflichen Weg beim Medizintechnikunternehmen W&H in Bürmoos. Mit jeder Menge Entwicklungsmöglichkeiten und gezieltem Coaching durch ihre Lehrlingsausbildner. Interessierte Jugendliche sowie deren Eltern sind eingeladen, das Unternehmen am 18. Oktober 2019 beim W&H-Ausbildungstag kennenzulernen.

W&H-Mitarbeiter erzielt top Platzierung bei Berufs-WM

Höchst konzentriert, exakt und schnell arbeiten, dabei aber nie in Hektik verfallen: W&H-Teilnehmer Alexander Absmann hielt dem Druck und seinen eigenen hohen Erwartungen in den vergangenen Tagen stand und erzielte bei der Berufsweltmeisterschaft in Kazan (Russland) eine top Platzierung.

#isdh 2019: Trends in der Zahnhygiene

Bericht von Dr. Kristina Bertl: Das 21. Internationale Symposium zu Dentalhygiene (International Symposium on Dental Hygiene, ISDH) fand Mitte August in Queensland in Brisbane (Australien) statt. Die ISDH ist ein Event, das alle 3 Jahre stattfindet und neben der EuroPerio wohl einen der wichtigsten Kongresse für DentalhygienikerInnen darstellt.

Kleine Forscher und ihre Experimente

Welche Tiere leben in und rund um einen See? Wie baut man ein „Haus” für Nützlinge? Und denkt ein Roboter wie wir? Diesen Fragen gingen 20 Kinder im Rahmen der Spürnasenecke-Sommerwoche auf den Grund. Exklusiv für den Nachwuchs der Mitarbeiter organisierte W&H in Bürmoos zum zweiten Mal ein spannendes Ferienprogramm im örtlichen Kids Club.

Klinisches Handbuch Piezomed

Dieses Handbuch enthält Details zur technischen und klinischen Grundlage der Piezochirurgie, zum Piezomed und seiner Anwendung. Danach berichten Zahnärzte und Chirurgen ausführlich von ihren Erfahrungen und verraten Tipps und Tricks.

Eine Spende, die Leben rettet

Blut spenden und helfen! 88 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von W&H folgten dem Aufruf der Geschäftsleitung und leisteten einen wichtigen Beitrag für die medizinische Versorgung im Bundesland. Denn Jahr für Jahr werden allein in Salzburg nach Unfällen, für Operationen oder spezielle Behandlungen 33.000 Blutkonserven benötigt.

Schüler tauchen in die dentale Technikwelt ein

Viel Geschicklichkeit und Kreativität zeigten 30 Jugendliche bei ihrem W&H-Besuch am 17. Juli. Mit praxisbezogenen Übungen machten sie sich nicht nur mit der Welt des Zahnarztes vertraut. Sie tauchten in die moderne Hightech-Umgebung des Flachgauer Medizintechnikunternehmens ein und probierten Technologien wie Roboter und vieles mehr aus.

NIWOP erfolgreich auf der IAP in Bangkok präsentiert

Experten aus verschiedenen Nationen versammelten sich auf der IAP 2019 – der 17. Biennale Konferenz in Bangkok (Thailand). Mit Einblicken in den systematischen und evidenzbasierten Workflow NIWOP – „No Implantology without Periodontology“ setzte W&H einen thematischen Schwerpunkt für die Prävention von Periimplantitis.

patient2fan-Gewinner entdecken Salzburg

Poste ein Selfie und gewinne! Mit diesem Aufruf und einem exklusiven Gewinnspiel ließ die W&H- Imagekampagne „From a patient to a fan“ Ende 2018 aufhorchen. Als Hauptgewinn wurde zweimal ein Wochenende in Salzburg für das gesamte Praxisteam verlost. Jetzt haben die Gewinner das einzigartige Weltkulturerbe besucht.

W&H unter den Top 3 der österreichischen Exporteure!

Bronze für W&H! Eine Expertenjury zeichnete die W&H Dentalwerk Bürmoos GmbH mit dem österreichischen Exportpreis 2019 aus. Im Rahmen der Exporters' Nite 2019 am 24. Juni in Wien wurde das Familienunternehmen zu den Branchensiegern in der Kategorie Industrie gekürt. Die Auszeichnung der Wirtschaftskammer Österreich wird jedes Jahr an die besten Exporteure des Landes vergeben.

W&H Dentalwerk erweitert Headquarter in Bürmoos

Das W&H Dentalwerk Bürmoos baut seine Kapazitäten aus. Nach offiziellem Baustart im Jahr 2018 konnte nun der erste Bauabschnitt abgeschlossen und in Betrieb genommen werden. Die neuen Räumlichkeiten bieten Platz für Forschung & Entwicklung, Logistik und Warenannahme.

Anwenderbericht - Proxeo Twist Cordless: Prophylaxe, die Spaß macht

Die professionelle mechanische Entfernung von harten und weichen Belägen (professional mechanical plaque removal, PMPR) ist eine der wichtigsten vorbeugenden Maßnahmen, um eine Gingivitis und darauffolgende Parodontitis bzw. Periimplantitis zu verhindern. Monika Riedl erklärt, welche Vorteile das neue kabellose Proxeo Twist Cordless mit dazupassenden Kelchen im Prophylaxealltag für Patienten und Behandler hat.

W&H-Talent auf dem Weg nach Kazan!

„Noch elf Wochen!“, fiebert Alexander Absmann seiner Teilnahme an den Berufsweltmeisterschaften in Kazan/Russland entgegen. Bevor der junge Techniker aus dem Flachgauer Medizintechnikunternehmen W&H die Reise im August antritt, stehen intensive Trainings und Probewettkämpfe auf seinem Programm.

Neues Corporate Design für W&H

Frischer Look für W&H: Ab sofort erhält das renommierte Medizintechnikunternehmen ein neues, noch moderneres Corporate Design und unterstreicht damit die strategische Ausrichtung des Unternehmens.

Internal sinus lift – patient-friendly with piezo surgery

Transalveoläre Sinusboden-Augmentationen reduzieren im Vergleich zum lateralen Zugang die postoperativen Beschwerden. Dieser Fallbericht beschreibt die Vorteile der piezochirurgischen Methode und ein neu eingeführtes Instrumentenset zur Implantatbettaufbereitung und Anhebung der Schneider´schen Membran.

Bereits über 1.000 wissenschaftliche Studien zu Osstell

Das schwedische Unternehmen Osstell, ist für die Entwicklung der ISQ-Technologie bekannt. Im März 2019 verkündete das Medizintechnikunternehmen einen wichtigen Meilenstein: Aktuell liegen über 1.000 wissenschaftliche Studien und Publikationen vor, die das Prinzip der einzigartigen ISQ-Technologie unter Verwendung der Osstell-SmartPegs belegen.

Der neue Lara Sterilisator – Incredible inside. Incredible outside.

Seien Sie vorbereitet – mit dem neuen Lara-Sterilisator von W&H erhalten Anwender nicht nur heute schon hochmoderne Technologie, sondern auch zusätzliche Hightechlösungen für morgen. Ausgestattet mit schnellen Zykluszeiten und sicherer Dokumentation macht Lara den Sterilisationsprozess noch effizienter.

Lisa – die neue Generation

Innen bietet der neue W&H-Sterilisator eine Fülle an innovativen Technologien, die alle bisherigen Erfahrungen in Sachen Bedienbarkeit übertreffen. Dank integrierter künstlicher Intelligenz verwandelt die neue Lisa-Generation hochwertige Typ B-Sterilisation in ein hocheffizientes, sicheres Verfahren. Von außen überzeugt Lisa mit perfektem ergonomischen Design.

W&H präsentiert neue Technologien für die Dentalwelt

Auf der Internationalen Dental-Schau (kurz: IDS) sorgt Technologieführer W&H für Faszination in der dentalen Community: mit zukunftsweisenden Vernetzungen via ioDent®, einer neuen Generation an innovativen Produkten und völlig neuen Konzepten für behandlungsunterstützende Workflows. Und das alles unter dem Dach eines strahlend neuen Markenauftritts – so unterstreicht der Hightechentwickler aus Salzburg einmal mehr seine Innovationsstärke im Dentalbereich.

Mit Proxeo Aura gegen Verfärbungen und Periimplantitis

Mit der neuen Pulverstrahllösung Proxeo Aura komplettiert W&H sein Angebot für die Prophylaxe und Parodontologie. Das System eignet sich für alle supra- und subgingivalen Indikationen, einschließlich der Behandlung von Periimplantitis und ermöglicht effizientes, gründliches und kontrolliertes Arbeiten mit nur einem Gerät.

Das kabellose Proxeo Twist Poliersystem von W&H

Für mehr Komfort und Bewegungsfreiheit bei der Prophylaxebehandlung oder Parodontitistherapie hat W&H sein Portfolio um ein kabelloses Poliersystem erweitert. Mit dem Proxeo Twist Poliersystem arbeiten Anwenderinnen jetzt ganz ohne Einschränkungen mit dem kabellosen Polierhandstück und steuern dieses über die ebenfalls kabellose Fußsteuerung.

Up-to-date mit der PROPHY.community

Vernetzung, Dialog, Erfahrungsaustausch und Wissenstransfer – das alles bietet ab sofort die neue PROPHY.community und eröffnet Nutzern damit eine Onlineplattform, auf der sich fachspezifische Berufsgruppen nicht nur informieren, sondern auch aktiv austauschen können. Der thematisierte Fokus: die zahnmedizinische Prophylaxe und unterstützende Parodontaltherapie.

Proxeo Piezo Scaler: Ultraschall auch bei Herzschrittmachern

Die drei neuen Proxeo Ultra Piezo Scaler von W&H entfernen schonend supra- und subgingivale Beläge. Der schnelle Spitzenwechsel ist einzigartig. Mit der Proxeo Ultraschalltechnologie lassen sich auch Patienten mit Herzschrittmachern sicher behandeln.

Smartes ioDent®-System spart Zeit

W&H baut sein Portfolio an vernetzten Produkten für die Dentalpraxis konsequent aus. Ab Sommer 2019 steht Implantologen mit „Implantmed Plus“ ein Chirurgiegerät mit dem einzigartigen „ioDent®-System“ zur Verfügung. Mit der smarten W&H-Lösung kann die Sicherheit in der Praxis weiter erhöht werden, Ressourcen lassen sich vorausschauend und effizient einsetzen.

Ihr Technologievorsprung in der Highspeed Anwendung

Mit der Primea Advanced Air Technologie schafft W&H ein einzigartiges Portfolio im Bereich Built-in Solutions. Die integrierbare Highspeed Antriebslösung eröffnet neue Möglichkeiten in der zahnärztlichen Präparation und sorgt für einen technologischen Vorsprung in Behandlungseinheiten. Einheitenhersteller profitieren von einer weltweit einzigartigen Technologie, die 2018 mit dem österreichischen Staatspreis Innovation ausgezeichnet wurde.

Ihr Built-in Solutions Provider

Hochwertig, maßgeschneidert und alles aus einer Hand – so präsentieren sich die Built-in Solutions von W&H. Die integrierbaren Lösungen für Behandlungseinheiten setzen Akzente in der dentalen Antriebstechnik. W&H ist dank dem einzigartigen Entwicklungs-Know-how auch Partner in Sachen Regulatory Compliance. Einheitenhersteller schöpfen damit aus einem einzigartigen Komplettangebot.

No Implantology without Periodontology – #NIWOP

Manche Dinge gehören einfach zusammen: So wie das Yin das Yang braucht, so braucht die Implantologie die Parodontologie. Mit „No Implantology without Periodontology”, kurz NIWOP, präsentiert W&H einen systematischen und evidenzbasierten Workflow für eine gesunde und stabile Gewebesituation rund um das Implantat.

Primea Advanced Air: Highspeed perfekt kontrollieren

Als Symbiose aus Hochgeschwindigkeit und Präzision präsentiert sich die Dentalturbine Primea Advanced Air. Die W&H Innovation kombiniert Luftantrieb mit einer elektronischen Steuerung und erschließt neue Möglichkeiten in der Behandlung: Bohrergeschwindigkeit und Abtragsleistung werden vom Anwender erstmals exakt kontrolliert.

W&H setzt mit NIWOP Akzente in der Parodontologie

Auf der EuroPerio9 präsentierte W&H erstmals den Behandlungsworkflow „No Implantology without Periodontology“, kurz NIWOP. Mit dem Workflow unterstreicht W&H die Bedeutung eines parodontal gesunden Zustands vor der Implantation. Warum W&H Akzente in der Parodontologie setzt und welche Vorteile Anwender erwarten können, erörtert Bernhard Eder, W&H Produktmanager für Prophylaxe & Parodontologie, im Interview.

Implants should only be inserted when periodontal conditions are stable

Biofilm is the most significant cause of inflammatory bone loss around teeth and implants. Diagnostics, biofilm management and, where necessary, treatment help in patients with this problem. The W&H No Implantology without Periodontology workflow should provide stable tissue prior to implantation through prevention, and implant success in the long term through aftercare – something that is advantageous to both the patient and the treatment team.

Optimal periodontal conditions for successful implantation

How can peri-implant infections be avoided and treated as needed? In addition to the newly presented classifications, this issue was a key topic at EuroPerio held in Amsterdam in June. In a symposium organized by the Austrian dental company W&H, Dr Karl-Ludwig Ackermann (Filderstadt, Germany) presented his clinical concept based on the NIWOP workflow (“No Implantology without Periodontology”).

Connection between periodontal and peri-implant health emphasized

EuroPerio9 was held in Amsterdam from 20 to 23 June and was the largest congress to date with more than 10,000 attending. There was great interest in the causes and successful management of periodontitis and peri- implantitis. Two new classifications provided answers to the aetiology. Scientifically based and practice-oriented presentations demonstrated how to prevent and, if necessary, treat these inflammatory diseases.

5.000 Euro für Kinderhospiz und Schmetterlingskinder

Alle Jahre wieder spendet W&H an karitative Einrichtungen. So durften sich das „Papageno – mobiles Kinderhospiz in Salzburg“ und das EB-Haus Austria, eine Spezialklinik für „Schmetterlingskinder“, über insgesamt 5.000 Euro freuen. Dafür schwangen sich die W&H-Mitarbeiter unter anderem auf Fahrrad, Yogamatte und Co.

Spürnasenecken im Land Salzburg verdoppelt

Meilenstein für die Spürnasenecke und deren Hauptsponsor W&H: Gemeinsam mit Partnern wie dem Land Salzburg und der WKS wurden innerhalb der letzten 18 Monate 30 neue Forscherecken in Kindergärten aller Salzburger Bezirke installiert und die Anzahl damit verdoppelt. Rund 3.000 Kinder können hier ihren Forscherdrang ausleben und entwickeln.

Implantatlager aufbereiten – mit Gefühl

Die Präparation von Implantatlagern muss effektiv sein – und erfordert zugleich viel Gefühl. Die 9 neuen Implant/Crestal-Instrumente für das Piezomed von W&H sind speziell für den filigranen Oberkieferknochen und den internen Sinuslift indiziert. Sie geben im Vergleich zu rotierenden Standardinstrumenten mehr taktile Rückkopplung, sind weniger invasiv und fördern die Osseointegration.

Piezochirurgie – ein breites Anwendungsspektrum in der oralen Chirurgie

Im Zeitalter der minimalinvasiven Therapie finden bei chirurgisch tätigen Zahnärzten, Oral- und Kieferchirurgen zur Präparation von Knochengewebe zunehmend piezoelektrische Geräte Verwendung. Sie ermöglichen eine besonders schonende Art der Hartgewebspräparation, basierend auf der Technik der Ultraschallchirurgie und durch den Kavitationseffekt ein nahezu blutfreies OP-Feld.

Anwenderbericht Dr. Grant Dean - Primea Advanced Air

Heutzutage gibt es viele unterschiedliche Herausforderungen bei der Erstellung von prothetischen Restaurationen. Qualitativ hochwertige, präzise Präparationen und hohe Sicherheit mit einer effizienten Arbeitsweise zu kombinieren, gehört zu den angestrebten Zielen. Bei zahnmedizinischen Geräten und Übertragungsinstrumenten werden eine ausgezeichnete Ergonomie, gute Lichtverhältnisse in der Mundhöhle sowie eine einfache und intuitive Handhabung vorausgesetzt.

Jubiläumsfeier – 60 Jahre Familienunternehmen

Am 7. Dezember feierte W&H sein 60-Jahr-Jubiläum mit einer großen Gala im Kongresshaus Salzburg gemeinsam mit mehr als 900 Mitarbeitern und deren Partnern sowie Ehrengästen aus Politik und Industrie. W&H wurde 1890 in Berlin gegründet und ging 1958 in den Besitz der Familie Malata über. Heute ist W&H weltweit tätig und gehört zu den führenden Herstellern von medizintechnischen Produkten im Hochpräzisionsbereich.

Innovation braucht die richtige Dosis

Starke Projektteams zeichnen sich durch vielfältige Fertigkeiten, Sichtweisen und Talente aus. Davon ist Mag. Harald Sighart, W&H Director Research & Development, überzeugt. In einem Interview erklärt er, worauf es bei seinen Projektteams besonders ankommt.

Call to action - Patientenkommunikation als Marketingtool

Nicht selten werden mit dem Begriff Patientenkommunikation Maßnahmen wie ein Praxisflyer, Patienteninfoblätter oder gar Aufklärungsbogen in Verbindung gebracht. War dies bislang auch Ihre Annahme? Dann sollten Sie an dieser Stelle unbedingt weiterlesen, denn unter Patientenkommunikation versteht sich weitaus mehr. Dialog, Aktivität und persönliche Nähe sind dabei die Schlagworte.

Der erste Eindruck zählt – auch in der Praxis

Ersten Momenten wohnt eine gewisse Magie inne – schließlich zeichnen sie sich durch ihre Einmaligkeit aus und sind nicht rekonstruierbar. Dies gilt für alle Bereiche unseres täglichen Lebens und damit selbstverständlich auch für den Zahnarztbesuch. Hat sich der Neupatient für Ihre Praxis entschieden, besteht die Herausforderung darin, einen positiven ersten Eindruck zu erwecken. Und dies nachhaltig.

W&H stellt zum dritten Mal in Folge den Staatsmeister im CNC-Drehen

Im Kräftemessen der besten CNC-Zerspanungstechniker Österreichs auf der Berufs-Info-Messe im Messezentrum Salzburg (BIM) konnte W&H erneut seine Stärke beweisen. Nach drei spannenden Wettkampftagen stand fest: Der Staatsmeistertitel im CNC-Drehen geht erneut an W&H. Möglich machte dies der junge Zerspanungstechniker Alexander Absmann.

W&H ehrt langjährige Mitarbeiter

1.590 Jahre an Erfahrung und Mitarbeit am Unternehmenserfolg – diese außerordentliche Bilanz präsentierte das W&H Dentalwerk Bürmoos am 21. November 2018 bei der Jubilarfeier im Gemeindezentrum Bürmoos. 76 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden von W&H Geschäftsführer KR DI Peter Malata für ihr besonderes Engagement sowie ihre Treue und Verbundenheit zum Unternehmen persönlich geehrt.

Mit Robi und Eli auf Rundreise durch die Welt der Technik

Das erfolgreiche Projekt „Spürnasenecke“, das schon in über 40 Kindergärten in ganz Salzburg installiert ist, wird nun mit kindergerechten elektronischen Experimenten erweitert. Die beliebte Einrichtung für unsere jungen Forscher wird vom Land gefördert und vom Flachgauer Medizintechnikunternehmen W&H sowie der WKS unterstützt.

Synea – 4ever young!

Synea heißt der klare Gewinner der Innovation Challenge – und das seit 20 Jahren. In ihrer Klasse sind die Synea Turbinen, Hand- und Winkelstücke von W&H nicht nur Benchmark – sie sind eine technische Sensation. Einzigartig in ihrer Funktion, Form und Zuverlässigkeit inspirieren Synea-Produkte die tägliche Arbeit des Zahnarztes und erschließen vielfältige Möglichkeiten in der Behandlung.

Neues LatchShort Polishing System von W&H

In der aktuellen zahnmedizinischen Behandlung ist die professionelle mechanische Entfernung von Belägen und Biofilm fester Bestandteil des Prophylaxeworkflows. Mit dem neuen Proxeo TWIST LatchShort Polishing System präsentiert W&H eine Lösung, die im Vergleich zu Standard Latchsystemen eine 4 mm geringere Arbeitshöhe aufweist.

16 neue Lehrlinge in neun Lehrberufen bei W&H

Neun Lehrberufe und 16 junge Menschen, die eine spannende Karriere bei einem der weltweit führenden Dentalunternehmen vor sich haben: Bei W&H in Bürmoos werden die Jugendlichen in ihrer Entwicklung zu hoch qualifizierten Fachkräften begleitet. Interessierte erhalten vom 22. bis 25. November auf der Berufsinformationsmesse in Salzburg (BIM) sowie am 28. November im Rahmen eines Lehrlingstags Einblicke in die Hightech-Welt von W&H.

Herausforderungen für die klassische Zahnarztpraxis

Wer bin ich? Wo möchte ich mit meiner Praxis hin - kurz-, mittel- und langfristig? Wer ist meine Patientenzielgruppe – bezogen auf die Altersstruktur und auch monetär? Wie möchte ich wahrgenommen werden? Welche Leistungen etablieren? Diese Reihe an Fragen lässt sich um ein Vielfaches fortsetzen, denn die objektive Auseinandersetzung mit dem Ist- und Sollzustand der Praxis ist ein immer wiederkehrender Prozess.

W&H und Osstell auf dem EAO-Kongress

Vom 11. bis 13. Oktober 2018 versammelt der 26. Annual Scientific Congress der European Association for Osseointegration (EAO) im Messezentrum Wien Implantologieexperten aus aller Welt. Thematisiert werden die Schwerpunkte Diagnostik, chirurgische Behandlungsabläufe sowie die klinische Nachsorge. Technologien für eine optimierte Behandlungsplanung stehen am EAO-Kongress im Fokus von W&H und Osstell.

Den Forschergeist der Kleinsten fördern

Ein Erfolgsprojekt, das kleinen Forschern von Kindesbeinen an die aufregende Welt der Natur und Technik eröffnet: Die „Spürnasenecke“ hält Einzug im Kindergarten Koppl. Schirmherr des beliebten Forschungslabors ist das Medizintechnikunternehmen W&H. Gemeinsam mit der Firma G.S. Georg Stemeseder GmbH unterstützt W&H die neue Spürnasenecke in Koppl auch als Firmensponsor.

Eine Woche lang forschen und entdecken

Eine Woche lang in die Rolle von Wissenschaftlern, Technikern und Biologen schlüpfen – dazu hatten Kinder der W&H Mitarbeiter und des örtlichen Kids Club erstmals bei einem spannenden Sommerferienprogramm die Möglichkeit. Die Verknüpfung des beliebten Forschungslabors „Spürnasenecke“ mit dem Kids Club Bürmoos wurde unterstützt von W&H.

Eine 20-jährige Verbundenheit mit der AZFK

Wie entsteht Innovation? Neben bekannten Faktoren wie eigenen Ideen, Erfahrungen und Versuchen, sind Kooperationen ein integraler Bestandteil des Innovationsprozesses bei W&H. Aus diesem Grund werden weltweite Kontakte zu Zahnärzten, Technikern sowie Aus- und Fortbildungsstätten gepflegt. Eine dieser Kooperationen, jene mit der ‚Akademie für zahnärztliche Fortbildung Karlsruhe‘ (AZFK), jährt sich 2018 bereits zum 20. Mal.

Thailändische Wirtschaftsdelegierte zu Gast bei W&H

Im Rahmen einer Delegationsreise besuchte eine Gruppe thailändischer Wirtschaftsdelegierter am 20. Juli 2018 den W&H Stammsitz in Bürmoos. Zu den Gästen zählten unter anderem der thailändische Honorarkonsul Mag. Maximilian Coreth, seine Ehefrau Dr. Vera Coreth in ihrer Funktion als Honorar-Vizekonsul sowie der thailändische Botschafter Songsak Saicheua.

Produktspende für höchstgelegene Dentalklinik der Welt

Auf 3.440 m Höhe befindet sich im nepalesischen Bergdorf Namche Bazar die höchstgelegene Dentalklinik der Welt. Notwendige zahnmedizinische Behandlungen sind dort für die einheimische Bevölkerung meist kaum erschwinglich oder sie werden mit einfachsten Mitteln durchgeführt. Unterstützung kam nun erneut von der W&H Dentalwerk Bürmoos GmbH mit einer Sachspende in Form von zahnärztlichen Produkten.

Bei W&H arbeiten wie ein Zahnarzt

Eintauchen in die Welt des Zahnarztes und einmal selbst den gefürchteten Bohrer bedienen. Das konnten 27 Salzburger Mädchen und Burschen am 18. Juli 2018 bei W&H in Bürmoos im Rahmen der „Smart Summer“ Technikwoche. Und das machte sichtlich Spaß!

„Menscheln“ in der Zahnarztpraxis

Mit dem Begriff Patientenservice verbindet man oftmals nur Basics wie Getränke, Lektüre oder Unterhaltungselektronik. Dabei sind aber vor allem auch Faktoren wie die persönliche Note entscheidend für die Zufriedenheit und dauerhafte Patientenbindung. Ein Blick durch die Patientenbrille.

Alegra Turbinen: Das entscheidende Plus an Leistung

Mit dem Power Update der Alegra Turbinenreihe bietet W&H Anwendern jetzt spürbar mehr Leistung und Durchzugskraft. Die Minikopfvariante unterstützt eine schnelle und angenehme Arbeitsweise im besonders kleinen Mundraum. Bei den Alegra Turbinen mit Standardkopf profitieren Anwender durch den höheren Wirkungsgrad des Antriebssystems von noch mehr Abtragsleistung. In der Kategorie Turbinen mit LED-Licht und unabhängiger Generatorstromversorgung sind die Alegra Turbinen ab sofort die leistungsstärksten Produkte am Markt.

Interview: Osstell Beacon Vorteile und Einblicke

In den letzten Jahren hat sich der Markt für Zahnimplantologie verändert: Generationswechsel bei Zahnärztinnen und Zahnärzten, wachsende Zahl der Patienten mit Risikofaktoren oder der Wunsch nach kürzeren Behandlungszeiten. Osstell präsentiert jetzt den nächsten Innovationssprung bei diagnostischen Instrumenten für die Zahnimplantologie: das Osstell BeaconTM. Wir haben mit Jonas Ehinger, CEO von Osstell, Stefan Horn, VP für Produktlösungen bei Osstell und Dr. Marcus Dagnelid, CEO der Dagnelidkliniken, über das Konzept von Osstell und das neue Produkt gesprochen.

Neues Osstell Beacon misst Implantatstabilität

Osstell, Entwickler der ISQ-Diagnostik auf der Grundlage des Implantatstabilitätsquotienten, präsentiert den nächsten Innovationssprung bei diagnostischen Instrumenten für die Zahnimplantologie: das Osstell BeaconTM. Dieses innovative und hochintuitive Instrument soll die Vorhersehbarkeit von Implantationsergebnissen verbessern. Es zeigt Ihnen, wenn ein Implantat in sekundenschnelle einsatzbereit ist, indem es eine proprietäre und nachweisbasierte RFA-Technologie verwendet, deren Vorteile durch mehr als 900 wissenschaftliche Studien bestätigt werden.

Weitersagen und Wiederkommen – der zufriedene Patient

Customer Relation Management (CRM) bezeichnet ein Qualitätsmanagementsystem in Wirtschaft, Handel und Industrie, das der Pflege von Kundenbeziehungen dient. Ein strategischer Ansatz, der sich auch auf die Zahnarztpraxis adaptieren lässt. Denn wer zufrieden ist, kommt wieder.

Die Welt der Technik durch Kinderaugen

Kinder frühzeitig für Naturwissenschaft und Technik begeistern: Das Forschungslabor „Spürnasenecke“ wurde im Kindergarten Mauterndorf installiert. Das Flachgauer Medizintechnikunternehmen W&H Dentalwerk Bürmoos GmbH ist nicht nur Hauptsponsor der Spürnasenecke, sondern finanzierte das Herzensprojekt im Lungau gemeinsam mit der Marktgemeinde Mauterndorf als Firmensponsor.

W&H auf der EuroPerio9

Die EuroPerio ist das weltweit größte wissenschaftliche Treffen für das Fachgebiete Parodontologie & Implantologie. Das jüngste dieser dreijährlichen Treffen, die EuroPerio9, fand von 20. – 23. Juni 2018 in Amsterdam statt und brachte über 10.000 Experten zusammen. W&H präsentierte mit „No Implantology without Periodontology”, kurz NIWOP, einen Workflow für gesunde und stabile Gewebesituation rund um das Implantat. Auch der Vortrag von Referent Dr. Karl-Ludwig Ackermann griff dieses Thema auf.

Mitarbeiter mit Leidenschaft

Bei W&H ist man davon überzeugt: Wer seine Aufgabe mit Leidenschaft macht, macht sie gut. Für jeden Bewerber gilt es, die ideale Aufgabe zu finden. In einem Interview sprechen Markus Fegg und Christof Baier (Human Resources) darüber, worauf sie bei Bewerbungsgesprächen besonders achten, und sie geben Einblick in eine spannende Quer-Karriere.

Instagram boomt: W&H launcht eigenen Account

Authentisch, relevant und aktuell: So müssen Inhalte auf Instagram 2018 sein. Die Video- und Fotoplattform wird weltweit von mehr als 800 Millionen Menschen genutzt. Überraschend ist, dass Bilder aus der Zahnarztpraxis in der Community der Zahnärzte und deren Assistenten überaus beliebt sind. W&H hat die Chance erkannt, auf diesem Weg die Kundenverbindung in die Zahnarztpraxen zu vertiefen: Mit einem innovativen und zeitgeistigen Konzept lanciert der Dentalspezialist ab März 2018 einen eigenen Instagram Kanal.

Tipp: So wird das Wartezimmer zur Komfortzone

Es ist Dreh- und Angelpunkt eines jeden Praxisbesuchs, Bindeglied zwischen Empfang und Behandlungszimmer: das Wartezimmer. Mit gutem Service sorgen Sie dafür, dass der Raum bei Ihren Patienten positive Assoziationen weckt und ihnen ein Ankommen und Entschleunigen ermöglicht.

Hereinspaziert, lieber Neupatient

Sich willkommen fühlen, Vertrauen finden und ausschließlich positive Assoziationen - all das sollte bei einem Neupatienten selbstverständlich sein. Behalten Sie sich dabei immer vor Augen: Perfektes Neupatientenmanagement beginnt bereits VOR dem eigentlichen Praxisbesuch.

Tipps für gelungene Patientenbindung – „From a patient to a friend“

Rundum guter Service ist in der Prophylaxe ein Muss. Eine Disziplin mit hohem Servicepotenzial in der Zahnarztpraxis ist ganz klar die Prophylaxe. Sie unterstützt den Patienten in der Prävention, hilft im Falle einer Erkrankung und trägt alles in allem zu einem Mehr an Wohlbefinden und Gesundheit bei. Guter Service bedeutet hier, den Patienten rundum gut zu betreuen – von der Information über die Aufklärung bis zur eigentlichen Behandlung und darüber hinaus.

Partner für Klima- und Energiestrategie

Mit der offiziellen Unterzeichnung der Klima- und Energiestrategie „SALZBURG 2050“ will die W&H Dentalwerk Bürmoos GmbH einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz im Bundesland Salzburg leisten. Ziel der Initiative der Salzburger Landesregierung ist es, bis zum Jahr 2050 ein klimaneutrales und energieautonomes Bundesland zu sein. Als neuer Partnerbetrieb verpflichtet sich auch W&H, gezielte Schritte im eigenen Betrieb zu setzen und so die Klima- und Umweltschutzziele im Bundesland zu unterstützen.

VS Bürmoos erhält MINT-Gütesiegel

Als eine der ersten Volksschulen in Westösterreich wird die Volksschule Bürmoos mit dem MINT-Gütesiegel ausgezeichnet. Mit einem modernen didaktischen Konzept hat sich die Schule um das Zertifikat beworben. Als Vizepräsident der Industriellenvereinigung Salzburg und als Vorsitzender des Bildungsausschusses engagiert sich Peter Malata (W&H) seit Jahren für beste Bildungsmöglichkeiten und individuelle Förderung von Talenten auf allen Ausbildungsebenen.

Basisanforderungen im Patientenmanagement

Der Blick durch die Patientenbrille: Patientenmanagement – Ein Verantwortungsbereich, mit dem sich viele Praxen heute noch immer schwertun, schließlich wird mit diesem Begriff oft nur das in Verbindung gebracht, was ohnehin schon zur Alltagsroutine zählt: nämlich Terminkoordination und Patientenverwaltung. Dabei geht es um weitaus mehr. Ein Blick in den Klinikbereich lohnt, denn hier bildet ein funktionierendes Patientenmanagement die Arbeitsgrundlage für standardisierte Prozesse und einen reibungslosen Ablauf.

Marketingfaktor Praxisteam

Anfang dieses Jahres wurde die jüngste Studie der Stiftung Gesundheit mit dem Titel „Ärzte im Zukunftsmarkt Gesundheit“ veröffentlicht. Die an der Studie teilnehmenden Ärzte wurden u. a. zu den für sie jeweils wichtigsten Praxismarketing-Faktoren befragt. Auf der Poleposition noch vor Internetpräsenz oder Außendarstellung: das Praxisteam. Ein Ergebnis, das die Wichtigkeit der Mitarbeiter für die Bereiche Marketing, Service und Patientenzufriedenheit deutlich unterstreicht. Doch wie gelingt es, das Praxisteam zum positiven Marketingfaktor werden zu lassen?

Digitale Implantologie sollte Standard sein

Der aufgeklärte Patient erwartet heute von einer modernen Praxis ein hohes Niveau in der Behandlung, eine gute Ausstattung und moderne Verfahren. Er will kein Implantat zwischen Tür und Angel, zwischen Füllung und Prothese. Deshalb sollte die digitale Implantologie heute Standard sein.

5.000 € für SOS-Kinderdorf gesammelt

„Sportlich Gutes tun“ stand im Mittelpunkt einer Gesundheits- und Bewegungsinitiative der W&H Dentalwerk Bürmoos GmbH. Ab Anfang Januar waren die W&H Mitarbeiter dazu eingeladen, jeden Kilometer mit dem Rad, jede Yogastunde, jede Skitour u. v. m. in eine Onlineplattform einzutragen. Nach nur neun Wochen war die Marke von 20.000 sMiles, und damit ein Betrag von 5.000 € erreicht.

Piezochirurgische Implantatlager-Aufbereitung

Implantatgetragene festsitzende Prothesen verbessern bei zahnlosen Patienten Kaufunktion und Lebensqualität. Infolge von Knochenresorption und umfassender Pneumatisation der Nebenhöhlen verfügte eine Patientin nur über eine minimale Knochenhöhe im Seitenzahnbereich des Oberkiefers. Die Implantatlager wurden mit einem piezochirurgischen Gerät und einem neuen Set spezieller Instrumente präpariert.

W&H Dentalwerk gewinnt Staatspreis Innovation

Staatspreis Innovation – höchste staatliche Auszeichnung für Spitzenleistung aus Österreich. In der Kategorie Innovation wurde W&H am 22. März 2018 in Wien von Dr. Margarete Schramböck, Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort mit dem Staatspreis Innovation ausgezeichnet. Mit der neuen Dentalturbinengeneration Primea Advanced Air sind erstmals konstante Drehzahlen, eine um ca. 50 % höhere Spitzenleistung, eine schattenfreie Ausleuchtung der Behandlungsstelle sowie ein geringeres Laufgeräusch möglich. Davon profitieren sowohl Zahnärzte als auch ihre Patienten.

Neue W&H Imagekampagne

Man könnte sie als Helden des Alltags bezeichnen. Zahnärzte und Praxisangestellte, die es durch ihr Engagement, ihre fachliche Kompetenz oder ein freundliches Lächeln schaffen, einen Zahnarztbesuch in etwas Positives zu verwandeln. Die neue W&H Imagekampagne „From a patient to a fan“ greift genau dieses Thema. Im Interview spricht Anita Thallinger, W&H Marketing Director, über die Hintergründe, Ziele und Herausforderungen der neuen Imagewerbung.

W&H unterstützt Helden im Alltag

Mit der neuen Imagekampagne „From a patient to a fan“ holt W&H Zahnärzte sowie Praxisangestellte vor den Vorhang. Sie sind die Helden des Alltags. Sie geben ihren Patienten Sicherheit sowie Vertrauen und das in jeder Behandlungssituation.

W&H übernimmt schwedischen Spezialisten Osstell

Am 1. März 2018 gab W&H Geschäftsführer Dipl.-Ing. Peter Malata die 100-prozentige Übernahme des schwedischen Medizintechnikunternehmens Osstell AB bekannt. Damit setzt das österreichische Familienunternehmen W&H Dentalwerk Bürmoos GmbH seinen internationalen Wachstumskurs fort.

IV-Salzburg zeichnet jungen W&H Techniker aus

Die Notwendigkeit qualifizierter Mitarbeiter für die heimische Industrie wurde am 7. Februar 2018 anlässlich einer Veranstaltung der Industriellenvereinigung Salzburg (IV-Salzburg) im Salzburg Congress einmal mehr thematisiert. Mit dem innovativen Ausbildungsmodell des Industrietechnikers will man jungen Talenten beste berufliche Möglichkeiten bieten sowie den technischen Nachwuchs im Bundesland fördern.

W&H Mitarbeiter zeigen vollen Einsatz bei Blutspendeaktion

Mit einer gelungenen Blutspendeaktion machte das W&H Dentalwerk Bürmoos am 8. Februar 2018 auf sich aufmerksam. Das Medizintechnikunternehmen rief seine Mitarbeiter zu einer freiwilligen Blutspende auf, um die medizinische Versorgung im Bundesland zu unterstützen.

Salzburg International School (SALIS) zu Besuch bei W&H

"We welcome Salzburg International School (SALIS) at W&H": Am 6. Februar durfte W&H im Rahmen des SPICI-Projekts (Successful Stories about Professions in Cool Industries) 21 Schüler der Salzburg International School (SALIS) willkommen heißen. Bei SALIS handelt es sich um eine ganz besondere Schule mit internationalem Programm. Deutschsprachige Schüler werden gemeinsam mit Kindern eines internationalen, englischsprachigen Hintergrunds unterrichtet.

Spürnasenecke macht Elektronik und Informatik erlebbar

Von leuchtenden LEDs über einen rotierenden Propeller bis hin zu einem autonom gesteuerten Roboter – in der Spürnasenecke gibt es viel Spannendes zu entdecken. Mit neuen Experimenten aus der Elektronik und Informatik ermöglicht das beliebte Forschungslabor Kindergartenkindern erste Einblicke in die faszinierende Welt der Technik.

W&H ist Top 3 Lehrbetrieb Salzburgs

Für sein ambitioniertes Ausbildungsprogramm wurde das Familienunternehmen W&H Dentalwerk Bürmoos von der Wirtschaftskammer zum Top 3 Lehrbetrieb Salzburgs gekürt. Bei der offiziellen Verleihung am 28. November 2017 im WIFI Salzburg nahm Mag.a Daniela Malata, Vice President Human Resources, die Auszeichnung in der Kategorie “Großunternehmen” entgegen. Als einer der größten Arbeitgeber in der Region investiert.

Korrekte Beurteilung der Implantatstabilität

Die korrekte Beurteilung der Implantatstabilität und Osseointegration war schon immer ein wesentliches Kriterium für den Behandlungserfolg. Der explizite Patientenwunsch nach gestrafften Behandlungsprozessen ebenso wie eine zunehmende Patientenzahl mit Risikofaktoren führen zu fortschrittlichen und ambitionierten Protokollen, bei denen herkömmliche Verfahren wie der Drehmoment- oder Perkussionstest an ihre Grenzen stoßen.

Parodontologie Weiterbildung mit Dr. Jan Streblov und Tigon+

Am 12. Oktober 2017 fand ein Fachworkshop zum Thema nichtchirurgische Parodontaltherapie mit dem Schwerpunkt Reinigung in der 3DK Klinik in Prag statt. Dr. Jan Streblov und zwei Dentalhygienikerinnen gaben ihr wertvolles theoretisches Wissen und praktisches Training mit Küretten und Ultraschallscalern (Tigon +) weiter.

W&H unterstützt Organisation Mercy Ships

Mercy Ships leistet medizinische Hilfe, liefert Hilfsgüter, betreibt Entwicklungsarbeit und fördert damit eine langfristige, nachhaltige Aufbauarbeit in Ländern entlang der Küste Westafrikas. Mit einer Produktspende ist es W&H ein besonderes Anliegen, das Gesundheitsprogramm von Mercy Ships aktiv zu unterstützen und so bedürftigen Bevölkerungsgruppen schonende Zahnbehandlungen zukommen zu lassen.

Exklusive Einblicke in die Produkt- und VR-Welt von W&H

Ende Oktober lud der W&H Partner Dental Cremer Zahnärzte aus ganz Brasilien zum Kongress „Dental Cremer Experience“ in das Riocentro Exhibition & Convention Center ein. Auf einer Fläche von 20.000 m² bot die Expertenplattform nicht nur umfassende Informationen zu aktuellen Produktneuheiten, sondern auch ausgewählte Workshops, die Einblicke in die praktische Anwendung gaben. Besonders eindrucksvoll für viele war die virtuelle Reise zum W&H Stammsitz in Bürmoos mittels VR-Brille.

Endodontie trifft auf Piezochirurgie – Hands-on Training

Diese technologischen Fortschritte, die die chirurgische endodontische Behandlung revolutionierten, standen am 7. Oktober 2017 im Fokus eines praktischen Trainings, das von W&H Bulgaria in Zusammenarbeit mit der Fakultät für Zahnmedizin in Plowdiw im Hotel Forum in Sofia (Bulgarien) organisiert wurde.

Minimalinvasive Techniken in der Endodontie

Anspruchsvolle klinische Endodontiefälle und eine umfassende Produktpräsentation des Tigon+ standen im Mittelpunkt beim klinischen Kongress in Zagreb vom 27. bis 28. Oktober 2017. Die Veranstaltung wurde vom Institut für Endodontie und restaurative Zahnheilkunde der Zahnmedizinischen Universität Zagreb in Zusammenarbeit mit der kroatischen Gesellschaft für minimalinvasive Zahnheilkunde (HDMID) organisiert.

Produkt Neuheiten

Erlebe W&H

W&H Video Channel